sizilianer-copertina

enter > /DerNeueSIZILIANER/o3

 “Der Neue Sizilianer”-Contributi per lo sviluppo dell’Indipendentismo siciliano e dell’Internazionalismo sociale” è l’Organo della comunità siciliana TerraeLiberAzione in lingua tedesca. E’ redatto e pubblicato tra Catania-Palermo e Berlino. Ci rivolgiamo a chi vuole conoscere la Realtà siciliana senza filtri, pregiudizi e ipocrisie.

SIMBOLO M33

KINDERFABRIK SIZILIEN
EINE VERLORENE GENERATION SIZILIEN LEIDET NICHT WEGEN ZU VIELEN EINWANDERERN, ABER WEGEN ZU VIELEN AUSWANDERERN!
Von 2001 bis 2014: 526.000 junge Sizilianer emigrierten aus der Insel, davon 205.000 Hochschulabsolventen!

Die “Produktion” eines JUNGEN HOCHSCHULABSOLVENTEN hat einen sozialen Wert, der etwa 400.000 Euro entspricht. Der Verlust durch dessen Auswanderung hat einen mehr als dreimal größeren sozialen Gewicht, da die Auswanderung nämlich den Verlust von Arbeitsfähigkeit, Konsumfähigkeit, Fiskaleinnahmen, Fortpflanzung, usw. verursacht. Die Auswanderung eines einzelnen jungen Emigranten entzieht Siziliens System im Schnitt mindestens 1,2 Million Euro.
Dies ist ein unsichtbarer Abfluss an Reichtümern von ungeheuerlichen Dimensionen: Sizilien fabriziert Nachkommen und finanziert den Norden mit seiner wertvollsten Ressource. Dies ist eine VERLORENE GENERATION. Diese Ausblutung überträgt sich auf einen zerstörten Sozialmetabolismus, eine rückwärtsgerichtete genetische Selektion.

SIMBOLO M33

Die Massenauswanderung, zusammen mit der vom kolonialistischen Spektakel hervorgerufenen kulturellen Entwurzelung, lässt uns die Hypothese in Anbetracht ziehen, dass die aktuelle Herrschaft – die von Washington, die der toskanisch-padanischen freimaurerischen Mafien, und die von einer Handvoll multinationaler Konzerne – uns inzwischen jegliche Möglichkeit des materiellen und spirituellen Wiederaufbaus in dieser Welt des 21. Jahrhunderts genommen hat.
Das “sizilianische Volk”, sich selbst nicht mehr erkennend, kann auch seine Feinde (innerhalb- und außerhalb Siziliens) nicht erkennen. Dies war die erste echte Gründungsthese von “Terra e LiberAzione” im Jahr 1985, mutiert aus einer intimistischen Poesie von Paul Eluard und auf dem Titelblatt unserer zweiten Ausgabe publiziert.

SIMBOLO M33

Der “Ausnahmezustand” der die blutige Repression der sizilianischen Arbeiterligen (sic: Fasci Siciliani dè Travagghiatura) ermöglichte, wurde erst um 1900 aufgehoben, und kulminierte in der Emigration von einer Million Sizilianer (aus einer Bevölkerung von 3,5 Millionen). Unzählige transozeanische Schiffe transportierten ihre “menschliche Fracht” von Terroni (herablassender Terminus für Sizilianer und Süditaliener). Dies war eine geplante Ausblutung: ein rückwärtsgewandter Klassenkampf. Im Jahrzehnt um 1970, wurden schließlich weitere 1,5 Millionen Sizilianer (von 4,5 Millionen) auf den “Treni del Sole” (dt. Sonnezüge) gen Norden “deportiert” – allen voran in die padanischen Regionen Norditaliens, sowie in den europäischen Regionen um den Rhein. Sowohl die erste als auch die zweite Massenauswanderung finanzierten durch die enormen “Einzahlungen” der Gastarbeiter in die Heimat den “vereinten Staat”, aber auch die überschaubare Entwicklung der Städte und Dörfer auf unser Insel.
@ TERRAELIBERAZIONE.

TEDESCO VESPRO-001/DER NEUE SIZILIANER-VESPRODer Neue Sizilianer 1_V3

Der Neue Sizilianer 1_V3

Annunci